Beiträge von Potzblitz

    Nimm einen Eltaco EUD61NPN-UC , Listenpreis 53,30 € Netto und 2 handelsübliche Taster. bei dem Eltaco handelt es sich um einen Dimmer für doseneinbau (liegt später in der schalterdose hinter dem schalter. der dimmer hat einen fremd eingang. vorteile : kosten niedrig , Wechselschaltung im klassischen sinn erübrigt sich. lampe von beiden seiten schaltbar und dimmbar.


    sollte problemlos zu installieren sein. da du ja schon eine wechselschaltung hattest so wie ich das verstanden habe. muß ja als bereits eine verbindung von schalterdose zu schalterdose existieren. von schalterdose zu schalterdose brauchst du nur 2 drähte (fremdeingang für dimmer). in der anderen dose brauchst du den lampendraht und den außenleiter. der eltaco benötigt allerdings einen Neutralleiter und zwar in der Dose in die er eingebaut wird.


    Wie ist denn der Aufbau deiner Leitungsverlegung vor Ort ? Hast du Abzweigdosen über den Schaltern ? Sind die Schalterdosen auch gleich die Abzweigdosen ? aber wie gesagt dein kollege, der Elektriker dürfte damit eigentlich kein problem haben ....


    du schriebst ja dass du einen befreundeten elektriker hast. der verdrahtet dir das in ca 15 minuten.


    gruß markus

    Hi


    Du hast 3 Lösungswege für dein Problem, wobei aber nur einer sinvoll scheint. 1. Du beantragst bei Deinem EVU eine kostspielige Leistungssteigerung und lässt sofern es die Hauptzuleitung (Leitung vom HAK zum ZP) vomquerschnitt her zulässt 83A Sicherungen einsetzen (ab 63A spricht man von Leistungssteigerung und die kostet ordentlich). 2. Du beantragst bei Deinem EVU die 50A im HAK durch 63A zu ersetzen. Das ist in den meisten Fällen technisch noch ohne weiteres zu realisieren, kann vom EVU aber auch abgelehnt werden wenn die das nicht wollen oder keinen erforderlichen Grund dafür sehn ^^. In diesem Fall müsstest du die Zählervorsicherungen aber auch auf 50A runterschrauben wegen der Selektivität. 3. und das ist wohl die sinnvollste Variante. da du gesagt hast dass die Wohnungen keinen DEH haben und ich vermute auch mal keine nachtspeicherheizung oder andere leistungsintensive geschichten lass die HAK sicherungen so wie sie sind und tausche die Zählervorsicherungen gegen 35A NH´s aus , denn 32A NH´s wirst du vermutlich vergebens suchen.


    was deinen faktor 1,6 angeht glaube ich dass dieser nur zu nehmen ist in pukto selektivität wenn automatensicherungen schmelzsicherungen folgen. aber ich möchte es nicht beschwören. aber ich glaube mich erinnern zu können dass schmelzsicherungen bauartbedingt einfach schneller auslösen als automaten


    ich hoffe ich konnte mit meiner antwort helfen


    mfg

Möchtest du im Forum eine Frage stellen oder anworten?