Strombezug Motor in Abhängigkeit der Beschleunigung

Werde jetzt Mitglied in der Elektrotechnik Community!



Nach der kostenlosen Anmeldung können eigene Beiträge im Forum verfasst werden.

>>> JETZT STARTEN <<<
  • Hallo liebe Gemeinde.


    Ich habe ein Verständnis Problem und ich hoffe mir kann hier jemand helfen.

    Es geht um ein elektrisch betriebenes Fahrzeug, dessen Strom, den es aus dem Netz bezieht, gerne berechnen wollen würde.


    Als einfaches Beispiel nehme ich an eine lange Leitung l von 1000 Metern zu haben. An beiden Enden , links und rechts, sitzt ein Einspeiser.
    Leitungswiderstände, die ja abhängig von der Postion sind, nehmen wir an als 0,7(R1) und 0,3(R2). Die Einspeiser haben eine Leerlaufspannung Ul von 800V.

    Der Abnehmer hat eine konstante Leistung Pv=Uv*Iv von 10000 Watt. ( Nehmen wir das einfach mal an). Weder Spannung noch Strom sind konstant.


    Ich hab jetzt das Problem Iv zu berechnen. Iv ist ja die Addition von I1 und I2, die im gleichen Verhältnis wie R1 zu R2 sind.


    Da sowohl Uv als auch Iv variabel sind, müsste ja eine Quadratische Formel raus kommen... Aber das bekomme ich zum Verrecken nicht hin.


    Ich glaube das mein Ansatz falsch ist, da Iv abhängig von der Beschleunigung des Fahrzeugs ist. Und erst im zweiten Schritt ich Uv und dann I1 und I2 berechnen kann.


    Wenn mir jemand mal nen Ansiatz liefern könnte , Iv zu berechnen , sei es auch nur thematlich, wäre das super. ich stehe hier echt aufm Schlauch, oder aufer Leitung ;)


    Mit freundlichen Grüßen



    Sam