Hensel Abzweigdose IP65

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!



  • Hallo zusammen ,

    habe auf der Terrasse eine Hensel abzweigdosen Wo Wasser eindringt wenn es regnet. Die Dose ist neu und an der Wand geschraubt. Zur Leitungseinführung wurden Verschraubungen benutzt. Wieso geht da Wasser rein ?? Die Dichtungen sind alle fest und neu. Bin ich Panne oder was ist da los ?

  • Das ist richtig. Eine Kabel Einführung ist auch von oben. Aber das dürfte doch kein Problem sein. Verschraubungen und so weiter sind alle neu und fest. Da darf normaler weise kein Wasser eindringen. Oder sehe ich das falsch

  • Kannst Du die Frage nicht beantworten, egal was draufsteht, was nicht dicht wird ist nicht dicht, bzw. führt man normal die Leitungen an so einer exponierten Stelle von unten ein, oder man macht ein Wetterschutzdach darüber.

    Altes Sprichwort sagt: Wasser hat ein kleines Köpferl.

  • Der Regen knallt da voll drauf. Das es nur Kondenswasser ist kann ich mir nicht vorstellen. Habe den Deckel angenommen aufeinmal kam mir da ein Tsunami entgegen. Das war viel Wasser und das hat seit dem vielleicht 3 mal geregnet

  • Was nützt die schönste IP65 Beschriftung am Deckel, wenn die Einführungen nicht dicht sind.

    Da hilft nur ein Wetterschutzdach, oder die Holzhammermethode unten ein Loch für das Abflusswasser u. die "Dose mit Silikon" ausfüllen u. hoffen dass man da nie mehr zum Klemmen, rein muss.

  • wenn die einführung dicht ist, findet wasser immer einen weg rein. dann heißt es aber auch, das irgendwo eine undichte stelle vorhanden sein muß. sitzt die dose gerade und eben auf der mauer. sind risse vorhanden oder sind die schraubenkappen nicht drauf ? wenn das unterteil der dose nicht richtig gerade und eben auf de wand sitz, kann es passieren das der deckel zwar schließt aber sich eine klein öffnung bildet und wasser kann eindringen.

  • Diese Frage kann man nicht beantworten ohne die Dose inklusive Verschraubungen vorher gesehen zu haben. Wenn der Verteiler voll dem Schlagregen ausgesetzt ist, sollte man ihn möglichst unter Dach oder anders zusätzlich schützen, da auf Dauer alles porös wird

  • Das gleiche Problem hatte ich auch. Ich habe die Abzweigkasten für eine Lüftungsanlage genutzt die Draußen steht. Als ich jetzt nach einem Jahr die Wartung gemacht habe, waren 5 von 7 Dosen feucht oder abgesoffen. Am Schlimmsten war es auf der Schlagseite. Es ist auch egal ob Einführungen von oben genutzt wurden oder nicht. Allerdings waren es die Abzweigkasten mit den Gummi bzw Silikoneinführungen. Es scheint so, als ob die Deckel nicht dicht sind, trotz IP65.

  • Das Problem kann ich bei mir ausschließen, da die Abzweigkästen auf einem Stahlgehäuse montiert sein. Auch die Kappen über den Schrauben sind drin. Es scheint wirklich der Deckel zu sein. Habe den Deckel jetzt mit Silikon versiegelt. Nächstes Jahr wird sich zeigen ob es richtig war. xD

Möchtest du im Forum eine Frage stellen oder anworten?