Stromanbieter

  • Hallo liebes Forum,


    weis das es hier eigentlich nicht um Stromanbieter geht, aber da hier ja einige Fachleute im Elektrischen Bereich zu sein scheinen, würde ich Euch mal gerne fragen, welchen Stromanbieter ihr empfehlen könntet (ne Liste gibts auf http://www.bester-stromanbieter.net/ ), was hab ihr so. Wäre nett wenn ihr helfen könntet.


    Danke

  • Zur vollständigen Nutzung des Forums ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
    - eigene Beiträge verfassen
    - aktuelle Neuigkeiten erhalten
    - Zugang zu weiteren Fachinformationen
  • Also ich bin bei DEW21.


    Der Wechsel hat problemlos funktioniert.


    Kommunikation ist allerdings nur übers Internet möglich, das stört uns allerdings nicht.


    Da unser Verbrauchnicht so enorm hoch ist, hält sich die Kostenersparnis in Grenzen.


    Top: Der Vertrag ist monatlich kündbar.


    DEW21 Strom

  • Sehr interessanter Tarif ! Danke.

  • Leider wechseln die interessanten Tarife ja regelmäßig, so dass man, wenn man immer das individuell günstigste Angebot haben möchte, regelmäßig recherchieren und auch den Anbieter wechseln muss.
    Bei mir wäre die Kostenersparnis auch eher minimal, da mein Verbrauch eher gering ist, ich wechsle deshalb weit seltener als ich eigentlich könnte..

  • Leider wechseln die interessanten Tarife ja regelmäßig, so dass man, wenn man immer das individuell günstigste Angebot haben möchte, regelmäßig recherchieren und auch den Anbieter wechseln muss.
    Bei mir wäre die Kostenersparnis auch eher minimal, da mein Verbrauch eher gering ist, ich wechsle deshalb weit seltener als ich eigentlich könnte..

    ...das wa s ich nun gelernt habe, keine Vorauszahlung! :)

  • Wir haben vor ein paar Jahren auch mal ausgiebig verglichen und sind dann einfach gewechselt - Die insgesamte Ersparnis lag bei uns dann bei etwa 160 Euro im Jahr - das ist schon echt nicht schlecht, dafür dass man ja mit nur wenig Mühe wechseln kann. Auch das Vergleichen geht ja mit den ganzen Vergleichsrechnern inzwischen unglaublich einfach

  • Leider wechseln die interessanten Tarife ja regelmäßig, so dass man, wenn man immer das individuell günstigste Angebot haben möchte, regelmäßig recherchieren und auch den Anbieter wechseln muss.
    Bei mir wäre die Kostenersparnis auch eher minimal, da mein Verbrauch eher gering ist, ich wechsle deshalb weit seltener als ich eigentlich könnte..


    Das eigentlich interessante sind auch die Boni usw. Die dann am Jahresende ausgezahlt werden. Die Tarife selber unterscheiden sich ja meist nur marginal.

  • also dieses thema ist echt lustig. stromsparen in dem ich den stromanbieter wechsele. erstmal würde ich aufschreiben was alles im standby-betrieb am laufen ist und was ständig. TV, evt. computer, heizung und kühlschrank als beispiel. dann würde ich mal schauen in wie weit die beleuchtung am tage benutz wird. sind einige lampen immer an oder leuchten nur abends ab einer bestimmten uhrzeit und so. weiter würde ich kontrollieren ob der kühlschrank voll oder immer nur halbvoll befüllt ist. muß der geschirrspüler jeden tag laufen ( auch bei drei tellern und fünf löffeln ) ? wobei ja jetzt gerade die heizperiode anfängt ist der größte faktor die selbe.

    was ich damit sagen will ! erst gucken was man selbst einsparen kann. das sind meist genau die differnzen die man bei anderen anbietern sparen kann, wenn man auch die entsprechende kilowattstunde weniger verbraucht. und da steckt meistens der fehler im vertrag.


    ach ja, backen, grillen, braten im Ofen kann man sehr gut mit umluft machen anstatt mit ober und unterhitze.